Bonner General-Anzeiger vom 02.09.2015

Verein „Buch-Aktion“ in Dransdorf

Gespendete Bücher für einen guten Zweck

kf

DRANSDORF.
Die Idee klingt verblüffend einfach: Man sammele ausgelesene Bücher, verkaufe sie und finanziere mit den Erlösen Projekte in Entwicklungsländern. Genau das will der neue Bonner Verein „Buch-Aktion – Helfen mit Bücherspenden“ tun.

Foto

‚Jeder hier bei uns hat die Möglichkeit, seine Ziele zu erreichen‘
T. Eislöffel – Vereinsgründer –  Foto: Privat

Initiator ist Thomas Eislöffel aus Dransdorf. Der 54-Jährige war sechs Jahre Vorsitzender des Ortsausschusses und sechs lang Jahre Schatzmeister der GDKG. Er hat zwei Patenkinder in Uganda und suchte eine Idee, um dortige Projekte zu unterstützen.Nicht alle Menschen haben das Glück, in einem sicheren Umfeld, in liebevoller Obhut und mit einem Zugang zu solider Bildung aufzuwachsen, sagt Eislöffel. „Ich habe dieses Glück, und jeder hier bei uns hat die Möglichkeit, seine Ziele zu erreichen.“ Um davon etwas weiterzugeben, unterstützt er…

Lesen Sie mehr auf:
www.general-anzeiger-bonn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.