Bonner General-Anzeiger vom 23.11.2015

Buch-Projekt für Uganda läuft gut an

Spenden nimmt der neue Verein weiter gerne an

Dransdorf. Ein großes Echo hat der neue Verein „Buch-Aktion – Helfen mit Bücherspenden“ erfahren, den Thomas Eislöffel aus Dransdorf gegründet hat (der GA berichtete im September). „ Es melden sich nach wie vor viele Menschen, Organisationen und Firmen, die uns jede Menge Bücher, Hörbücher, CDs, DVDs und Spiele spenden“, so der Vorsitzende. Mit den Geldern aus den Verkäufen unterstützt er Kwa Moyo, einen jungen Verein, der in Uganda ein Kinderdorf und ein komplettes Bildungszentrum für Waisenkinder aufbaut.
„Dank regelmäßiger Verkaufserlöse haben wir seit 1. Oktober die monatlichen Gehaltskosten für eine junge Lehrerin sowie einen jungen Erziehungswissenschaftler an der Kwa Moyo Schule in Uganda übernehmen können“, erzählt Eislöffel. Beide erhielten dadurch eine Festanstellung mit voller Stundenzahl. Mittlerweile ist der zweite Klassenraum im Bau, was für weitere finanzielle Herausforderungen sorgt.
Neben privaten Annahmestellen in Bonn gibt es inzwischen auch Geschäfte, bei denen Bücherspenden abgegeben werden können. Es sind die Apotheke Am Burggraben in Duisdorf, die Große Dransdorfer KG, das Bistro „Schwerelos“ in Beuel-Ost und das Lokal „Lokalina“ in Hennef. Größere Mengen holt der Verein jedoch nach wie vor auch direkt bei den Spendern ab. „Um das Projekt in Uganda regelmäßig unterstützen zu können, freuen wir uns weiterhin über Spenden“, so Eislöffel, der auch auf der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeiter ist.                                                                                                            kf

Mehr Infos unter www.buch-aktion.eu oder 0170/412 15 07

Hier geht’s zum Original.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.