Geschäftsbericht 2018

Durch Werbung über unsere Homepage und bei Facebook kommen weiterhin viele Bücherspenden an. Im laufenden Jahr wächst der Lagerbestand auf über 250.000 Bücher und mehrere tausend DVDs, LPs, CDs und Gesellschaftsspiele.

Der Verkauf über die Internetverkaufsplattform Booklooker (www.booklooker.de/buchspenden) nimmt weiterhin zu und der monatliche Umsatz steigt kontinuierlich an.

Wir bekommen wieder von der Stadt Bonn eine Fläche am Bonner Friedensplatz für einen Flohmarktstand zugewiesen. Dort können wir jeden 1. Samstag im Monat kostenfrei stehen.

Leider können wir im Geschäftsjahr aus zeitlichen Gründen nur drei Flohmärkte durchführen. Dadurch erzielen wir jedoch Einnahmen von ca. 1.400 €.

Buch-Aktion e. V. wird Mitglied bei Kwa Moyo e. V.

Thomas Eislöffel und Ulrich von Elstermann nehmen vom 01. – 12.02.2018 an der Patenreise von Kwa Moyo nach Uganda teil und besuchen das Schulkinderprojekt (s. Anlage Bericht).

In Uganda werden im neuen Schuljahr 2018 – Beginn Anfang Februar – neue Schulkinder aufgenommen.

Da nicht für alle Kinder Paten gefunden werden, übernimmt Buch-Aktion e. V. eine weitere Patenschaft im Februar und benennt eine Bezugsperson.

Während der Patenreise organisiert Buch-Aktion eine Besichtigung des Fahrradprojekt BSPW (Bicycle Sponsorship Project & Workshop) von Jugendhilfe Ostafrika e. V. in Jinja.

Es wird überlegt, ein ähnliches Fahrradprojekt zur Verbesserung der Einkommenssituation in den Gemeinden um die Kwa Moyo School aufzubauen.

Als Startkapital zur Anschaffung von Fahrrädern und dem Aufbau einer kleinen Fahrradwerkstatt ist Buch-Aktion bereit 500 € zu spenden. Als wir wieder in Deutschland sind, meldet sich BSPW und kündigt an 10 Fahrräder an Kwa Moyo kostenfrei – als Spende weiterzugeben. Diese Fahrräder werden im Sommer an Kwa Moyo übergeben.

Das von Buch-Aktion initiierte und finanzierte Mikrokreditprojekt wird an der Schule persönlich dem ugandischen Team sowie den Mitarbeitern vorgestellt. Das Startkapital von 1.000 € sowie die Personal- und Arbeitsplatzkosten werden von hier übernommen. Es findet während der Patenreise ein Vorstellungsgespräch mit einer Bewerberin auf die Stelle der Projektleiterin statt. Diese erweist sich jedoch als ungeeignet und im Juni wird Pauline Kakai als Projektleiterin eingestellt. Bis zum Jahresende werden 39 Kleinkredite vergeben.

Im September kündigt Kwa Moyo die nächste Patenreise für Januar/Februar 2019 an.

Auch diesmal werden Thomas Eislöffel und Ulrich von Elstermann teilnehmen.

Am 23.11.2018 findet eine Mitgliederversammlung statt (s. beiliegendes Protokoll 2017).

Zum Ende des Geschäftsjahres haben wir Patenschaften über

  • zwei vollzeitbeschäftigte Mitarbeiter
  • 5 Mädchen
  • 3 Junge
  • und Teilpatenschaften über zwei Waisenmädchen.

Außer den monatlichen Spenden für – Patenschaften, Gesundheitsfonds und Projektleitung für Mikrokredite – die mittlerweile je 795 € betragen, überweisen wir weitere einmalige Spenden an Kwa Moyo:

  • 1.000 € für das Mikrokreditprojekt
  • 682,50 € für Betten, Matratzen, Bettwäsche
  • 410 € für den Geburtstags- und Weihnachtsfonds für die Patenkinder
  • 50 € Spende für Patenpakete
  • 570 € ohne Zweckbindung

Im Geschäftsjahr 2018 haben wir somit insgesamt 12.391,50 € Spendengelder an Kwa Moyo überwiesen.

Die Bruttoeinnahmen betragen ca. 23.500 €.

Ausgegebenen haben wir ca. 9.600 € für Porto, Verpackungs- und Büromaterial, Ausgaben für das Bücherlager sowie Provisionen und Bankgebühren. Auch kann eine Rücklage für noch zu zahlende Umsatzsteuer für die Jahre 2017 und 2018 gebildet werden, die in 2019 fällig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.